Das Jahresprojekt 2018

Vor zwei Jahren habe ich das erste Mal ein selbständiges Projekt für mich selbst durchgeführt – ich habe mich kurzt nach Neujahr bei einer Fahrschule angemeldet und 9 Monate später den Führerschein gemacht. Leider fahre ich seither viel zu wenig und habe immer Angst irgendwas falsch zu machen, aber da hilft wohl nix – ich muss mehr fahren. Das ist aber ein Nebenprojekt für das aktuelle Jahr.

Ich suchte aber nach etwas, womit ich mich genauer befassen könnte (und sollte), was nur für mich sein sollte. Und die aktuelle Erkältungsbronchitis + bevorstehende Fastenzeit brachten mich auf die Idee, mich nun wirklich meiner Gesundheit zu widmen. Es gibt eine Grunderkrankung, an der ich nicht viel rumdoktern kann, außer eben die Tabletten einzunehmen. Aber es gibt sog. Begleiterscheinungen, an denen man bzw. ich durchaus etwas machen kann. Das gilt in erster Reihe den Blutdruck zu senken und leichter zu werden. Und nebenbei noch das Immunsystem ein wenig auf Vordermann zu bringen.

Sportstudio ist leider nicht meins – habe ich schon paar Mal durch; in meinem Fall ist das verlorene Liebesmüh. Es muss was anderes her. Der Grundgedanke geht in folgende Richrung: 1xWoche Pilates in der Gruppe (bloss nicht vernachlässigen; bin da schon das dritte Jahr mittlerweile, schleift aber manchmal); 1xWoche irgendein Tanz-/Zumba-/Aerobickurs – da bin ich gerade dabei ein paar rauszusuchen und auszuprobieren; 1x alle 2 Wochen Sauna; Joggen reaktivieren; Kraftgymnastik Zuhause.

Und beim Essen: weiter versuchen weniger Süßes zu essen, weniger Fleisch – dafür aber in besserer Qualität und mehr Obst/Gemüse.

Soweit der Plan in gröben Zügen.

 

 

Advertisements

Der Hypochonder in mir

Schatzi hat schon länger was mit dem Knie, mittlerweile sogar mit beiden. Zuerst sah das linke komische aus (wie mit einer Beule seitlich versehen), tut aber wohl nicht weh, zumindest merkt er das nicht. Vor kurzem kam das Problem im rechten Knie dazu, diesmal ohne Beule, dafür mit Schmerzen. Von außen sieht man nichts, aber joggen und viel gehen tut weh. So stark, dass mein Männe sich sogar ne Monatskarte gekauft hat und nun mit den Öffentlichen fährt. Hui, das will schon was heißen bei ihm. Immerhin hat er sich endlich zu einem Termin beim Orthopäden überreden lassen – Mitte Februar wissen wir hoffentlich mehr.

Heute früh meldete sich dann mein linker Fuß – frei nach dem Motto „ich hab kein Bock mehr, ich tu jetzt einfach mal weh. Ohne Grund.“  Super! Und das an einem Samstag morgen. Bisserl hin- und hergegangen….sieh mal an, es ging weg, bzw. ich spürte keinen Schmerz mehr. Ok, also ab zum Einkaufen. Eine Etage tiefer bin ich fast die Treppe runtergeflogen, weil auf einmal ein tierischer Schmerz mein rechtes Knie durchzog. Jaaaanz Klasse!!! Zwei Etagen runtergehumpelt – war es auf einmal weg. Einkauf erledigt, ab nach Hause. Fünf Stockwerke hoch (Altbau!!!) – im ersten Stock fing das Knie wieder zu murren. Oben angekommen, war’s wieder weg. What the f*ck???

Später waren wir noch bisserl frische Luft schnappen und ich habe mich noch mit einer guten Freundin getroffen. Alles gut soweit. Abends komme ich nach Hause –  was erwartet mich? Mein schmerzendes Knie…sogar im Sitzen. Again,…what the f*ck???

p.s.: ich merke, wir sind keine 20 mehr…f*ck…

p.p.s.: entschuldigt die Ausdrücke…ich wundere mich nur gerade kräftig…

Kurze Abnehm-Meldung

Sodele, nachdem nun die österlichen Feiertage vorbei sind, isses wieder an der Tagesordnung mal was fürs Gewicht zu tun. Aus gesundheitlichen Gründen muss ich da nun etwas konsequenter ran.

Immerhin habe ich nun einen kleinen „Schlüssel“ zum Abnehmen bei mir gefunden –> Low Carb. Also weniger Kohlenhydrate. Und das bei mir, dem Nudeln-Junkie *lach* Aber es funktioniert und das erstaunlich gut. Ganz auf Brot/Nudeln/Kartoffeln verzichten, das mache ich nicht. Aber das Mittagessen, sollte schon Richtung Fleisch/Gemüse (eben ohne die Sätigungsbeilage) gehen oder diese sollte nur nen Bruchteil des Essens ausmachen. Jetzt muss ich mir aber paar Rezeptvariationen aneignen, die schnell gehen und trotzdem lecker sind.

Nächstes Gewichtsziel: 75.