Dies und das · Erfolge · Gesundheit · Jobbiges · Lost in Frustration · Nachgedacht

Zeit zum Nachdenken

Ich bin wieder zurück aus dem Ausland. Zurück von der Messe. Endlich Zuhause.

Das ist jetzt schon paar Tage her, aber die seit einem Monat nicht auskurierte Erkältung (laut unserem Chef sind wir ja nie krank) hat sich durch den Vorbereitungsstress und die Anspannung auf der Messe in einen ausgewachsenen grippallen Infekt verwandelt, der mich dann sofort niedergestreckt hat. Bin also für einige Tage krankgeschrieben und habe Zeit zum Nachdenken…

Zum einen war diese Messe die beste für mich, weil ich endlich bis zum gewissen Grad meine Scheu vor Live-Übersetzung überwunden habe und zur allgemeinen Völkerverständigung beigetragen habe. Möge die Business-Macht mit uns sein!

Zum anderen war es gefühlt die schlechteste Messe, was unseren internen Zusammenhalt und Verständigung/Verständnis anbetrifft. Das bringt einen dann doch auf „Bäumchen-wechsel Dich“ – Gedanken, die nun intensiver als sonst im Kopf rumkreisen. Ausgegoren ist noch gar nichts, aber die Dringlichkeit ist seit diesen Tagen gewachsen…

Es steht also wieder mal eine Zeit der Veränderungen vor mir. Möge sie mir leicht von der Hand gehen und Zufall und Glück meine Freunde sein!

Dies und das · Erfolge · Urlaub

Bad Gastein – Sommerurlaub #1

Ich haben mir gedacht, ich versuche nun etwas öfter zu schreiben und die Themen in etwas kleinere Häppchen zu zerlegen. Vielleicht wird es dadurch etwas kontinuierlicher, etwas leichter und sogar interessanter 🙂

IMG_2116

Ich fange dann mal mit unserem diesjährigen Sommerurlaub in Österreich – genau genommen in Bad Gastein (Salzburger Land).

Wir haben sie – die Goldene Wandernadel (min.150 Punkte, wir haben 180 Punkte).

IMG_2205

Für die Wanderabzeichen/Wandernadel muss man nämlich bestimmte Almhütten/Wegposten/Bergkreuze erreichen und durch dort vorhanden Stempel den eigenen Wanderfortschritt in einem Wanderpass dokumentieren. Jeder Stempel hat eine bestimmte Wertigkeit und steigt je nach Schwierigkeitsgrad des Erreichens.

Mein Mann hätte eigentlich gerne die Große Goldene Wandernadel gehabt, aber dafür muss man schon 300 Wanderpunkte aufweisen und die uns fehlenden 120 Punkte hätte wir in der kürze der Zeit nicht mehr zusammen bekommen. Naja, ein Grund mehr, irgendwann nochmal nach Bad Gastein wiederzukommen.

Dies und das · Erfolge · Gesundheit · Nachgedacht

Von Zwängen, Erwartungen und anderem Getier

Heute zweit neue Feststellungen für mich persönlich gemacht; mich darüber gewundert, dass ich sie auch so annehmen kann; mich darüber gefreut über die heutigen Entschlüsse (so klein sie auch erscheinen mögen).

Ich bin ein Shopaholik. Gebe ich offen zu. Sehr materialistisch eingestellt, jawohl (ok, ok…ich will nur die Wirtschaft ankurbeln *lach*). Und eigentlich habe ich heute Ausschau nach ner neuen Jacke, neuen Schuhen und was auch immer gehalten. Ich habe auch einige Sachen gesehen, die gut waren, mich aber nicht von den Socken hauten (außer vielleicht der Preis, aber das ist eine andere Geschichte). Jedenfalls als ich da so stand und überlegte das eine Paar Schuhe zu kaufen…kam ich zu dem Entschluss: die Ware entsprach nicht 100% meinen Wünschen, der Preis war genug hoch um diese 100% eben zu erwarten und eigentlich habe ich erstmal genug Schuhe für diesen Winter. Und ich spürt sowas eigenartiges…wenn ich sie jetzt trotzdem kaufen würde um des Kaufs Willens…würde ich nicht glücklicher werden, nicht mal für nen kurzen Moment.

Im Buchladen danach, geschah sowas ähnliches (nur, dass arge Kopfschmerzen sich dazu gesellten). Ich gehe sonst nie ohne mindestens 1 Buch gekauft zu haben aus solchen Läden. Aber heute sprach mich einfach nichts an. Trotzdem stieg die unsichtbare Erwartung im Kopf etwas zu kaufen. Aber was? Da war einfach nix, wofür ich das Geld gerne ausgegeben hätte. Also bisserl hin- und herblättern und frei und reich an Erfahrung wieder raus ausm Laden.

Da ich außerdem seit paar Tagen wieder schlecht schlafe und seit dem gestrigen Tag in einer anderen Abteilung Kopfschmerzen habe, war ich heute nach der kurzen Schulung irgendwie fix und foxi. Das Shoppen machte keinen Spaß und da merkte ich wieder dieses Übelkeitsgefühl, welches bei mir einfach die körperliche Überforderung anzeigt, und hab den nächsten Bus nach Hause genommen. Freier Tag und Shoppen hin oder her…aber wenn der Körper sagt „nö“, dann sollte man schon auf ihn hören. Das hab ich seit dem letzten Mal, wo es richtig krass war, gelernt.

Dies und das · Erfolge · Nachgedacht

so many papers…

… und da es soviel ist und ich das ganze Zeug um Gottes Willen nicht beim Umzug (der bald, hoffentlich, irgendwie, irgendwann stattfindet) schleppen will, sortiere ich es heute so zwischendurch mal aus. Hat den schönen Nebeneffekt, dass da paar Kisten frei werden, wo ich anderes Zeugs verstauen kann *lach* Bis zur nächsten Stuff-Revision quasi…

Das meiste an Papieren sind die noch verbliebenen Schulsachen (ein LK- und ein GK-Kurs, die ich aufgehoben hab, der Rest ging schon vor längerer Zeit über den Papiermüll-Jordan) und eine gaaaanze Kolonne von Uni-Papieren…Mitschriften (eigene und fremde), Literaturkopien, Skripte, etc… Dieses Horten und Aufheben für (für bessere?) andere Zeiten…Hey, come on…das Zeug hab ich seit Jahren nicht mehr engerührt. Es liegt wie Ballast in den Kisten, nimmt Platz weg und OB und WAS ich davon eventuell, irgendwann, vielleicht brauchen sollte…naja, dann ist der Wissensstand sowieso überholt und man weiß ja eh nie…

Erfolge · Sportives

schwimmen

nachdem wir nun mindestens seit einem jahr planen zusammen schwimmen zu gehen, hat es heute endlich geklappt. eine freundin von mir und ich sind ins schwimmbad. es war nicht so voll, so dass wir eine ganze bahn für uns alleine hatten. war also allet dufte 🙂 gesamtergebnis: 600 m (24 Bahnen). nächste woche soll’s weiter gehen. und wenn wir einen monat durchgehalten haben, gibt’s ne 10er-karte.

Dies und das · Erfolge · Gesundes und ungesundes · Rezepte

Neues Jahr – neues Glück!!!

Klik hier voor meer gratis plaatjes

Es ist Sonntag und wir befinden uns längst im neuen Jahr! Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht 🙂

Tja, für dieses Jahr habe ich mir so einiges gewünscht, vor allem, dass es beruflich/jobsuchemäßig und gesundheitsmäßig vorangeht. Was das Abnehmen angeht, habe ich mir diesmal keine Ziele gesetzt. Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2008 erstmals geschafft habe nicht weiter zuzunehmen. Das ist für mich schon der erste Erfolg! Nun kann ich den nächsten Schritt setzen und doch paar Kilo Ballast loslassen.
Momentan hilft mir dabei das Salatrezept von meiner Mutter (hat sie uns auch zu Weihnachten gemacht):

Feldsalat waschen, putzen und kurz abtrocknen
gr. Möhre putzen und grob raspeln
Radieschen (Anzahl nach Wunsch) putzen und auch grob raspeln
eine kleine rote Zwiebel klein schneiden
–> alles gut vermischen; etwas Kräuter dazu (jetzt im Winter nehm ich auch getrocknete), Salz, Pfeffer, etwas Orangen- oder Mandarinensaft, einen Schuß Olivenöl und noch einen Eßlöffel Creme Fraiche. Alles vermengen – OBERLECKER!!!
Hab dazu gekochte Kartoffeln gegessen und das Mittagsmahl war komplett.