Projekt 52 #7: Alles Rot!

Hui, bin mit 2 Themen im Verzug…Dafür hab ich für das neueste Thema „Alles Rot!“ heut was passendes, wie ich finde, gesehen (so kann man sich die Warterei auf den Makler auch verkürzen *lach*)

Gucken wir mal

Heut früh schon ne Wohnung alleine angeschaut: Lage perfekt, Haus gut, Wohnung murks.

Jetzt nachmittags hat sich überraschend noch ein Termin ergeben, da bin ich mal gespannt. Muss zwar wieder alleine hin, aber im Prinzip fäll ich auch die Entscheidung *hust und grins*

Abends dann ne Wohnung, wo wir beide hingehen. Hoffe, die Vormieter sind zu der vereinbarten Zeit auch da…das klang nämlich  gestern am Telefon etwas „verpeilt“.

Anders urlauben

Noch sieht die nächste Woche in meinem Wochenkalender jungfräulich leer aus…Morgen früh wird sie sich höchstwahrscheinlich mit Besichtigungsterminen füllen und mit der Hoffnung beseelt sein, dass eine davon „die unsrige“ ist und sein wird.

Psychisch bin ich momentan komplett überdreht, warum auch immer…hab ja eigentlich noch Urlaub. Für die Haut gibbet jetzt die fertig gerührte Creme aus der Apo und bunte Pillen, um die Entzündungsherde einzudämmen.  Jetzt gilt das Ziel, nicht auch noch den Magen damit zu ruinieren. Aber am besten lerne ich schleunigst alles nicht so ernst zu nehmen, mich selbst und andere weniger stressen und stressen lassen, mich entspannen und leben….aber dalli…

Das Virus-Dingens ist soweit vorbei, so dass ich morgen den Treter mal abstauben und mich rauf drappieren werde.  Soweit der Plan.

Und ich wollte mal wieder ins Kino und „Burlesque“ angucken…Stellt sich heraus, dass der hier nur noch in einer Handvoll Kinos läuft, die auch noch nicht wirklich in Reichweite sind.

Mein Motto des Jahres wird wohl sein:  „bei patient“.

Diese Woche hatte ich mir etwas anders vorgestellt

Die bösen Bazillen haben nicht nur unsere Lungen/Nasen verwirrt, sondern auch die Geschmacksnerven ruiniert. Hoffentlich nur vorübergehend.

Eigentlich wollte ich während meines Urlaubs viel neues nachkochen und -backen (die Liste wird immer länger*hust*), stattdessen kämpfen wir mit unseren Geschmacks- und Essver(w)irrungen, die sich nach dem Erkältungsvirus bei uns eingeschlichen sind. Naja, morgen will ich was backen, hoffe das klappt alles wie ich es mir vorstelle. Immerhin habe ich endlich den Hagelzucker gefunden, der da als dekoratives Element gebraucht wird.

Heute gab’s selbstgemachte Lasagne…viel zu viel wie es sich herausgestellt hatte…leider zu spät… Schatzi hat sich leicht überfressen und hat Kopfschmerzen vom Wein und ich hab das Gefühl, eine große harte Fleischkugel in meinem Bauch zu haben, so dass ich auf demselbigen noch nicht liegen kann. Immerhin hab ich dann meine zweite Portion irgendwann auf dem Teller liegen lassen…es wär sonst nicht gut gegangen.

Die Wohnungssuche nervt, denn die Beschreibungen stimmen in 99% nicht mit der Realität überein. Die Provision wird trotzdem gefordert. Versteh einer die Immo-Welt…Morgen ist wieder eine Besichtigung…Wär gut, wenn DA dann alles passen würde…

Bei Hautarzt kam raus, dass ich keine Allergie hab. GUT! Weniger gut ist die „Periorale Dermatitis“, die sich auf den Nasen-Mund-Raum erstreckt. Wetter hin oder her, ist der größte Auslöser wohl der Stress. Ähhm, ja…ich soll mich net so stressen lassen, vor allem nicht auf Arbeit und vor allem nicht von mir selbst. Leichter gesagt als getan. Deshalb bin ich in meiner Lektüre bei „Das Wunder der Gelassenheit“ gelandet…denn alles ist einfach….ahja…