Cremen, cremen…

…und nochmals cremen. Im Winter muss ich meine Hände öfter cremen als sonst und seit ich arbeite, kann es nicht genug sein. Während der Schicht wasche ich mir dann doch öfter die Hände. Draußen trag ich zwar Handschuhe, aber eben nicht immer. Dann Waschen und Abwaschen Zuhause…das geht den Händen echt an die Substanz. Öfter cremen ist aber leider bisserl unpraktisch, da man meistens danach nix anfassen kann (ja, auch bei den schnell einziehenden Cremes). Und ich hab das kleine Problem, dass auch meine Handinnenflächen und die „inneren Knickstellen“ der Finger extrem austrocknen. Das bedeutet, dass ich die Hände außen und innen eincremen müßte. Danach kann ich erst recht nix mehr anfassen. Aber ohne Creme wird die Geschichte immer schlimmer. Ach Möönsch…

Immerhin steht jetzt in jedem Zimmer irgendeine Handcreme rum. Auf Arbeit nehm ich meist was von den Testern.

Advertisements

10 Kommentare zu “Cremen, cremen…

  1. Kannst Du mir da vielleicht ein Fett empfehlen? Hab Zuhause „Melkfett mit Teebaumöl“, das hatte ich damals während des Praktikums geholt gehabt. Das hilft nach mehrmaligem Anwenden tatsächlich, aber das Zeug riecht ganz schön stark. Kennst Du da vielleicht was geruchsneutrales?

  2. Hier kommt mein Geheimrezept für zarte Hände:
    etwas gutes Olivenöl mit Zitronensaft in einem Topf erwärmen,
    Hände damit einreiben, Plastikfolie drüber, Handschuhe über die Folie und dann gemütlich aufs Sofa und das Ganze 2 Stunden einziehen lassen.
    Glücklich diejenige, die einen lieben Partner hat, der sie in der Zeit mit leckenen Dingen versorgt 🙂

    • Ein neues Gesicht ein meinem Blog *freu*. Willkommen 😀

      Das ist ein interessantes Rezept… muss ich mal sehen, ob ich das mal am WE oder meinem freien Tag realisieren kann. Wozu dient die Plastikfolie? Damit es nicht gleich durchsuppt?? Hat es keine negativen Auswirkungen auf die Haut?

      Lieben Gruß,
      die prjanik

  3. Bei mir auf Arbeit haben einige Kolleginnen mit dem gleichen Problem zu kämpfen. Dann riecht im Zimmer wie in einem Kosmetiksalon ;0)) Ich finde übrigens den Vorschlag von Sudda gar nicht schlecht, habe schon so etwas auch gelesen, auch wenn mich das zum Glück nicht persönlich betrifft.

    • Wie gesagt mit Melkfett und Handschuhen hab ich es schon mal versucht gehabt. Funktioniert, aber stinkt *ggg* Muss mal nochmal in die Drogerie oder Apotheke und nachfragen.
      Hab von Arbeit aus ne schöne fette Creme gekauft, aber das Töpfchen wird bei meinem Verbrauch sehr schnell leer werden. Und trotz der Qualität ist es mir dann bisserl zu teuer für den ganzen Winter.

  4. Die Folie dient zur Intensivierung, das Melkfett könnt ihr vergessen, das zieht nicht in die Haut eim, es schützt nur aussen und hat keine pflegende Wirkung, die Handcreme von Weleda ist auch zu empfehlen, gibt es bei DM.
    Glg sweetkoffie

    • Achso ok, dann weiß ich wegen des Melkfetts Bescheid. Danke für die Aufklärung 🙂
      Hab gestern in den Untiefen meines Schrankes noch ne fette Creme von Weleda entdeckt (war aber keine explizite Handcreme, ging aber trotzdem). Hab ich dann über Nacht rauf gemacht. Heute sahen die entsprechenden Stellen schon etwas besser aus.

    • Oha, dann ist Olivenöl wohl ein verbreitetes Geheimrezept. Werd mal sehen, wann ich es ausprobieren kann.
      Ansonsten geht’s jetzt schon bisserl besser. Muss bloss da wirklich hinterher sein und öfter und regelmäßiger cremen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s