(Un-)Stimmungen

Gestern war ein Depri-Tag…einfach so…ohne Grund. Ich wär am liebsten heulend Zuhause geblieben, mich unter die Decke verkrochen, Licht aus, aus die Maus. Und das alles wirklich ganz OHNE GRUND…zumindest ohne einen mir ersichtlichen. Außerdem hatte ich gestern früh gedacht, es wär schon Freitag….Ein Blick in den Kalender verriet, dass es dem nicht so ist und ich noch 2 Tage to go hätte.

Jammern und heulen half dann nix, also ab zur Arbeit. Da hatte sich meine Stimmung mit der Zeit etwas normalisiert. Außer ganz zum Schluß, als ich mit den Gedanken schon im Feierabend war, ist mir noch ein Mißgeschick passiert. Boah, hab ich geflucht (sollte man ja vor Kunden net machen), aber in dem Moment hatte sich der Spannungsknoten halt gelöst.

Heute Nacht dafür irgendwelchen Müll zusammengeträumt…was sich unser Unterbewußtes bloss dabei denkt, wenn es uns durch diese traumwelten schickt…

Heute: neuer Tag, Sonne scheint, 1 Tag to go…

Advertisements

Ein Kommentar zu “(Un-)Stimmungen

  1. Ach Menno! Vor den Kudne kan nich mich noch zurückhalten, ich tobe mich eher einfach so in dem Raum aus, warne aber meine Zimmerkollegen davor, dass ich nicht so toll drauf bin :0)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s