Neue Erfahrungen

Meine erste richtige Vollzeit-Arbeitswoche ist vorbei! Und ich bin knülle…Das ist wirklich eine Umstellung…denn eine relativ große Zeitspanne hatte ich ja viiiiiel Freizeit…sozusagen. Jetzt ist das janz komisch nur einige Stunden Zuhause zu verbringen. Die Wochenende werde ich wohl in Zukunft noch mehr schätzen..hehe. Jedenfalls wenn ich die Tage nach Hause gekommen bin, war mit mir nix mehr los. Da muss ich echt sehen, wie ich das mit der Weiterbildung hinbekommen. Werd da nächste Woche anrufen und fragen, ob man nicht 1-2 Monate pausieren kann…bis ich mich in die Wochenabläufe eingefuchst hab. Nächste Woche wird um einiges spannender und bewegender werden, denn ab da gilt es die Theorie in die Praxis umzusetzen. Aber: nichts ist unmöglich 😉 !

Und mit dem Essen und Einkaufen muss ich mir echt was überlegen. Bin ja eigentlich gewohnt mittags was warmes zu essen. Immer etwas kaufen – das wird auf Dauer einfach zu teuer.Wir haben zwar ne Herdplatte, aber ich werd mich da nicht hinstellen und anfangen zu kochen *g* Höchstens, dass man sich da mal so ein Tütensüppchen auf die Schnelle zubereitet. Mein Trockenfutter und 1 Obststück reichte jetzt mir in der Woche zwar für die Arbeitszeit, aber wenn ich abends nach Hause kam – HUNGERüberfall!!! Ich habe zwar fast immer geschafft etwas gesundes zu kochen, aber in der Zwischenzeit habe ich so einiges mehr in den Mund geschoben, weil ich echt das Gefühl hatte zu verhungern. Nicht gut. Daher hegen wir nun den Wunsch, die Sache mit den Bentos auszuprobieren 😀 Mein Mann ist ja da schon länger von begeistert…Am Wochenende wollen wir da so eine Seite durchackern und uns die Bentos+Zubehör aussuchen und heute hab ich bei a*mazon ein Buch mit japanischen Bentogerichten bestellt. Ist zwar auf englisch, aber das wollte ich ja eh auf Vordermann bringen. Was esst ihr so mittags auf Arbeit? Stullen oder macht ihr euch auch „Gerichte“ zum Mitnehmen?

Das zweite „Problemchen“ ist das Einkaufen. Mitte der Woche haben wir dann abends festgestellt, dass unser Kühlschrank LEER ist. Sonst war ich ja immer bequem in der Wochen einkaufen – jetzt haben wir das schlichtweg vergessen. Abends findet man aber leider nur bedingt frisches Gemüse und Obst 😦 Und am WE für die ganze Woche Gemüse/Obst zu kaufen ist glaub ich etwas kontraproduktiv. Allein die Orangen werden so schnell schlecht. Wie macht ihr das?

Fragen über Fragen 😀

Advertisements

Ein Kommentar zu “Neue Erfahrungen

  1. Zu den Mitnahmegerichten kann ich dir leider auch keine Tipps geben, aber mein Einkaufsverhalten musste ich durch unseren Umzug aufs Land drastisch ändern. In München konnte ich ja jeden Tag und auch abends spontan einkaufen gehen – seit unserem Umzug fahre ich nur noch 1x die Woche einkaufen und ich finde, das geht auch mit Obst und Gemüse ganz gut. Klar, zu Beginn der Woche ist die Obstauswahl daheim noch etwas größer, als dann gegen Ende der Woche, aber es gibt ja auch Sorten die sich länger halten.
    Ich habe zum Beispiel immer genügend Äpfel und Bananen daheim (ich finde, dass sich auch Orangen gut 1 Woche halten – gibt es da verschiedene Sorten?) und kaufe oft noch Mango, Weintrauben oder ähnliches, was dann aber verhältnismäßig schneller gegessen wird.
    Vor 2 Wochen gab es Honigmelone im Angebot und die war auch nach 2 Wochen noch gut und hat uns sehr lecker geschmeckt.

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Einkaufsplanung.

    LG, Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s