Was neues?

Die Fortbildung im buchhalterischen Bereich habe ich erstmal aufs Eis gelegt. Im Prinzip könnte ich es da auch kündigen, weil Buchhaltung eigentlich nicht meins ist, aber ich wart die 3 Monate ab und schau, was in der Zeit passiert. Finanzielle Entlastung ist es aber allemal.

In den Marketingbereich wird es für mich wohl schwierig reinzukommen, denn ich stellte in diesem Monat fest, dass fast alle im Marketing irgendwie aus dem PR- und Gestaltungsbereich kommen. Es wird ja auch viel an visuellen Dingen gemacht dort. Verständlich, aber das ist ein Aspekt, der mir in meiner Studienzeit komplett abhanden gekommen ist. Online-Marketing wäre eine Option, aber da würde ich um ein Praktikum nicht drum herumkommen.

Vertrieb – könnte mir liegen. Denn eigentlich spreche und arbeite ich gerne mit Menschen (zusammen). Diese Schiene ist also durchaus ausbaubar.

Dann schwirren noch paar neue Gedanken in meinem Kopf. 1) Gesundheits- und Wellnessbereich – da ist nächste Woche eine Messe dazu und ich werd mich da mal erkundigen, wie man BWL mit diesem Bereich verbinden könnte.
2) Einzelhandel (Nahrungsmittel) – als Aushilfe hat es mir Spaß gemacht in diesem Bereich zu arbeiten. Für eine höhere Position fehlt mir aber die Fachausbildung dazu. Daher habe ich überlegt wegen einer verkürzten Ausbildung anzufragen. Ziel wäre dann: stellvertretende Marktleiterin und später dann Marktleiterin. Fragen kann man ja.
3) Immobilien – ja, da steht noch ein großes Fragezeichen drüber. Auch da habe ich schon mal reingeschnuppert gehabt, wobei mir da wieder mal das Fachwissen fehlen würde.

Tja, ab nächste Woche geht’s dann an die Informationssammlung und paralleles Bewerben an ausgeschriebene Stellen. Die Sonntagszeitung wird also erstmal wieder zum Wochenritual werden.

groggy

Bin heute leicht groggy. Warum? Keine Ahnung, um ehrlich zu sein. Draußen taut’s zwar, aber es ist grau. Im Büro liegt noch was aufm Tisch, was unbedingt erledigt werden muss und ich hoffe innigst, dass es heute klappt. Und gerade fällt mir ein, dass ich vergessen habe, meine Fernschule anzurufen *grml*

nur am rande…

Während des heutigen Arbeitstages habe ich es tatsächlich nicht geschafft meinen KitKat-Riegel aufzuessen. Die Hälfte hab ich mit zurück nach Hause gebracht. Mein Mann schaute sehr verwundert drein. Allerdings habe ich es auch nicht geschafft, die Orange zu essen, die für einen Vitaminkick sorgen sollte…Immerhin hab ich so zwischendurch mein Mittagessen in Form des mitgebrachten Bentos (Reis + Hähnchen mit Paprika) reinschieben können. Den Tee mußte ich mir heute auch verkneifen.

Ansonsten läuft’s noch nicht ganz rund auf Arbeit. Einige Sachen fallen mir erst im Nachhinein ein…na immerhin fallen sie mir ein. Das erfordert dann natürlich einiges mehr an Schritten, um die Sachen wieder in Ordnung zu bringen. Ich weiß auch nicht, ob ich oder die anderen, oder wir alle zusammen, die Geschichte zu ungeduldig angehen. Heute hat ja „immerhin“ die 4te Woche angefangen.

Bento #2 und sonstiges

Nun haben wir die Bentos schon 2 Tage hintereinander mit zur Arbeit genommen. Die Fleischbällchen haben nämlich auch für den zweiten Tag gereicht, Reis habe ich wieder morgen frisch gekocht (schmeckt mir dann doch besser) und dazu noch am Abend Gemüse (Lauch,Paprika und Zucchini) mit Kokosmilch gedünstet. Legger…

An das kalte Essen habe ich mich zwar noch nicht ganz gewöhnt, ist aber auf jeden Fall besser, als wenn man nur belegte Brote und Teilchen vom Bäcker ißt. Anderes Essen, sprich Döner / Thai usw. kann da zwar in der Nähe auch erwerben, aber wenn man das echt 5 Tage die Woche macht…da müßte das Gehalt erheblich höher ausfallen 😉 Außerdem weiß man nie, was da drin ist bzw. nicht ist.

Ansonsten bin ich mit meinen Zähnen beim Zahnarzt endlich durch. Den letzten Zahn hab ich dann doch unter Betäubung machen lassen. War glaub ich besser so. Nächste Woche kommt dann die Rechnung für die Zuzahlungen…jaja, Gesundheit ist teuer.
Dafür ist Sport diese Woche etwas spärlich ausgefallen – genau genommen bis jetzt nur 1x für 30min. Naja, werd dann heute und morgen nochmal raufgehen.

Heute gibt es Kartoffel-Spinat-Auflauf und wahrscheinlich auch die Kirschmuffins, die ich eigentlich schon letzte Wochen backen wollte.

In dem kochenden und backendem Sinne, wünsch ich Euch allen ein schönes Wochenende!!!

p.s.: hat jemand nen Tipp für eine kleine, gute und leicht bedienbare Digi-Cam???

Bento #1

Die Bentos sind gestern endlich angekommen. Heute früh hab ich dann schnell mal den Reis aufgesetzt und aus dem gestern gekauften Hackfleisch noch gebratene Bällchen fabriziert. Dann haben wir noch die restlichen Tomaten auf unsere 2 Bentos verteilt. Ist zwar nicht sonderlich kreativ, aber für den ersten Versuch wird es langen. Am Wochenende steht eh wieder der Einkauf an und vorher wollten wir eigentlich auch bisserl planen, was wir so für die Woche brauchen.
Hungern muss ich also heute nicht…aber ich bin eigentlich nicht so der Fan vom kalten Essen. Bin daher gespannt, wie das klappt.

Achja, als Tagesabschluss gibt’s heute wieder mal nen Termin beim Zahnarzt. Will mal heute tapfer sein und schauen, dass er mir die beiden letzten Zähne in einem Termin macht.

Valentinstag mal anders…

Da der Valentinstag bei uns nicht so hoch im Kurs steht, eigentlich gar nicht, haben wir und stattdessen gestern einen schönen Abend gemacht. Es gab leckeres Erbsenrisotto, einen leichten Rucola-Tomaten-Salat und einen Rioja aus dem benachbarten L*IDL. Boah, der hat je reingehauen…so platt waren wir beide noch nie…außerdem wurde dabei vergessen, dass wir eigentlich nur ne halbe Flasche trinken wollten…ne ganze ist es geworden. Schöner, dunkel roter, süffiger Wein…aber wie gesagt, der haut rein!

Naja, nach einer angemessenen Pause war es uns möglich den „Madagskar 2“ zu gucken und nebenbei Cracker zu knabbern. Schööön….

Heute gibt es ein Koch-Experiment mit verschiedenen Hülsenfrüchten *grins*. Da gab es gestern im Laden ein buntes Potpourri, das hab cih dann glatt in den Einkaufskorb gelegt. Heute gibt es daraus einen Eintopf mit Möhren, Kartoffeln, Lauch und Landjägern. Jo, das wird bestimmt ne lustige Angelegenheit 😀

Umstellungen

Ich komm letzte Zeit leider zu nix mehr…bei den Blogs schau ich nur noch sporadisch drüber, selber schreiben ist momentan auch nicht so richtig drin. Einiges Neues hat in meinem Leben stattgefunden, womit ich aber jetzt noch nicht so recht umgehen kann. Teileweise komplette Umstellungen im Tages- und Wochenverlauf und dazu noch paar andere Dinge, die nicht so angelaufen sind, wie eigentlich gewünscht. Das alles nagt an den Nerven und am Gewicht…3kg in 2 Wochen.
Sehr gemischt Gefühle kommen da hoch. Meine Sensibilität muss ich da auf jeden Fall noch ablegen oder zumindest mindern, nur geistert da ein großes WIE in meinem Kopf. Also viel kuddel-muddel, wie Ihr seht…

Neue Erfahrungen

Meine erste richtige Vollzeit-Arbeitswoche ist vorbei! Und ich bin knülle…Das ist wirklich eine Umstellung…denn eine relativ große Zeitspanne hatte ich ja viiiiiel Freizeit…sozusagen. Jetzt ist das janz komisch nur einige Stunden Zuhause zu verbringen. Die Wochenende werde ich wohl in Zukunft noch mehr schätzen..hehe. Jedenfalls wenn ich die Tage nach Hause gekommen bin, war mit mir nix mehr los. Da muss ich echt sehen, wie ich das mit der Weiterbildung hinbekommen. Werd da nächste Woche anrufen und fragen, ob man nicht 1-2 Monate pausieren kann…bis ich mich in die Wochenabläufe eingefuchst hab. Nächste Woche wird um einiges spannender und bewegender werden, denn ab da gilt es die Theorie in die Praxis umzusetzen. Aber: nichts ist unmöglich 😉 !

Und mit dem Essen und Einkaufen muss ich mir echt was überlegen. Bin ja eigentlich gewohnt mittags was warmes zu essen. Immer etwas kaufen – das wird auf Dauer einfach zu teuer.Wir haben zwar ne Herdplatte, aber ich werd mich da nicht hinstellen und anfangen zu kochen *g* Höchstens, dass man sich da mal so ein Tütensüppchen auf die Schnelle zubereitet. Mein Trockenfutter und 1 Obststück reichte jetzt mir in der Woche zwar für die Arbeitszeit, aber wenn ich abends nach Hause kam – HUNGERüberfall!!! Ich habe zwar fast immer geschafft etwas gesundes zu kochen, aber in der Zwischenzeit habe ich so einiges mehr in den Mund geschoben, weil ich echt das Gefühl hatte zu verhungern. Nicht gut. Daher hegen wir nun den Wunsch, die Sache mit den Bentos auszuprobieren 😀 Mein Mann ist ja da schon länger von begeistert…Am Wochenende wollen wir da so eine Seite durchackern und uns die Bentos+Zubehör aussuchen und heute hab ich bei a*mazon ein Buch mit japanischen Bentogerichten bestellt. Ist zwar auf englisch, aber das wollte ich ja eh auf Vordermann bringen. Was esst ihr so mittags auf Arbeit? Stullen oder macht ihr euch auch „Gerichte“ zum Mitnehmen?

Das zweite „Problemchen“ ist das Einkaufen. Mitte der Woche haben wir dann abends festgestellt, dass unser Kühlschrank LEER ist. Sonst war ich ja immer bequem in der Wochen einkaufen – jetzt haben wir das schlichtweg vergessen. Abends findet man aber leider nur bedingt frisches Gemüse und Obst 😦 Und am WE für die ganze Woche Gemüse/Obst zu kaufen ist glaub ich etwas kontraproduktiv. Allein die Orangen werden so schnell schlecht. Wie macht ihr das?

Fragen über Fragen 😀