Pute „asiatisch“

Hab gestern was leckeres gekocht. Eigentlich sollte es ne einfach Gemüsepfanne zu den Nudeln werden, aber als ich bei uns im Lager die frische Ananas gesehen habe, hab ich ganz schnell mal umdisponiert und mich für Pute „asiatisch“ entschieden. Dafür braucht man:
300g Putenbrust
3 Stangen Lauch
1 gr. Möhre
1 Paprika
etwas frische Ananas (aus der Dose geht auch, aber frische bringt den Kick!)
kleines Stück frischen Ingwer (ja nach Gusto)
1 Dose Kokosmilch

Alles klein schneiden. Fleisch zuerst anbraten, danach das Gemüse dazugeben. Möhre und Ingwer hab ich grob geraspelt. Mit Kokosmilch übergießen und einkochen lassen. Salz, Pfeffer, etwas scharfe Paprika. Fertig! Dazu hab ich Thai-Reis von L*IDL gekocht (diese grüne Packung). Paßt sehr gut dazu.
Guten Appetit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Pute „asiatisch“

  1. Frische Ananas ist halt viel intensiver. Ich firiere sie dann halt ein, wenn ich gerade nciht so viel brauche, und für manche Reispfanne braucht man ja nicht viel, da ist es ganz praktisch, etwas das zu haben.

  2. Oh, danke für den Tipp mit dem Einfrieren. Wobei sich die restliche Ananas bei uns eh nicht lange liegen bleibt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s