Fastenzeit #3 und anderes Gedankengut

So langsam könnte die Fastenzeit zu Ende gehen. Ich will zum Abendbrot endlich mal in ein Wurstbrot beißen und Schokomuffins backen. Ich hab einen absoluten Hieper auf gebratenes Hähnchen mit Reis oder Pommes…einen Döner könnte ich auch ohne Weiteres verdrücken. Diese und ähnliche Gedanken geistern seit gestern in meinem Kopf rum…

Meine Mutter ist seit gestern wieder Zuhause und der „seelische“ Stress läßt so langsam nach, aber der Essenshunger kommt wieder zurück. Warum kann ich bloss nicht die Vorzüge der beiden Situationen miteinander verbinden? –> Der Seele/dem Kopf  die Ruhe geben und trotzdem weniger essen und es auch nicht sonderlich vermissen, wenn’s grad nicht paßt.  Scheint in meiner Welt nicht funktionieren 😦

Sport war die Woche Fehlanzeige. Bei dem Wetter habe ich aber auch gar keine Lust irgendwas zu machen. Sogar das Schreiben von Bewerbungen artet zu einem laaaaaaangwierigen etwas aus.

Nachher noch ne Baldriparan und hoffentlich kann ich diesmal durchschlafen. Gerne auch ohne Träume…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s