Leichter Kater, stichpunktartig…

Da ich noch bisserl Brummschädel hab, wird die Zusammenfassung des gestrigen Tages in Stichpunkten ausfallen:

– Frühstück mit Zimtschnecken (natürlich selbst gemacht)
– Arbeit
– meine erste „richtige“ Weihnachtsfeier
– „Huuuuunnnggaaaaaaa“
– lecker Büffet (hätte am liebsten einiges noch mitgenommen, ging leider nicht)
– 5 Krombacher (oder waren es doch nur 3 oder 4?)
– bisserl getanzt (und somit paar Kcal des Bieres wieder verbrannt *g*)
– nachts noch nach Hause ohne Vorkommnisse geschafft 🙂 wobei der Weg von der U-Bahn endlos zu sein schien…
—————————————————————————————————————–

Heute wollte ich noch die Sonntagszeitung wegen der Jobanzeigen besorgen. Muss also auf jeden Fall noch raus. Zu futtern gibt’s heute Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen und dazu geschmorten Lauch mit Paprika. Wollte dazu eigentlich noch den Lachs anbraten, hab aber vergessen diesen aus der Tiefkühltruhe rauszunehmen. Dann eben nicht 😉

Wünsch euch allen einen schönen ersten Advent!!!

Advertisements

4 Kommentare zu “Leichter Kater, stichpunktartig…

  1. Ist jetzt wieder alles gut? Hatte meine Weihnachtsfeier auch schon hinter mir, aber mit leichten Gerichten. Bin ich froh! Die Rosmarinkartoffeln könnte ich eigentlich auch mal wieder machen… die schmecken echt super! Liebe Grüße Svea

  2. Zimtschnecken zum Frühstück? Nichts weiteres? Vielleicht kannst Du mal mitteilen, wie du die machst. Bei Zimt werde ich schwach. Kann keine Packung mit Zimtsternen liegen lassen…
    Gruß, Hennii

  3. @Svea & Hennii: Hallo, ihr Lieben! Ja, vielen Dank für die Nachfrage 🙂 Mir geht’s wieder gut. Hab ja am Sonntag schön ausgeschlafen und einen faulen Tag gemacht. Danach war alles weg.

    @Hennii: Die Zimtschnecken sind aber nix für Diätler *g*. Ich mache sie aus selbstgemachten (einfachen) Hefeteig. Den Teig ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. den Teig aufrollen und mit dem Messer die Rolle in mittelgroße (je nach Wunsch) Stück schneiden. Diese Abschnitte mit einer Schnittseite nach unten aufs Backblech setzen (Backpapier nicht vergessen) und rein in den Ofen.
    Da ich das meiste nach Gefühl backe, kann ich leider nicht sagen wieviel Mehl/Zucker/Butter usw. ich verwende. Meinen Gasofen stelle ich auf Stufe 4-5 und danach so ca. 20-40 min backen. Ist aber von Ofen zu Ofen unterschiedlich. Eben, alles Sache des Gefühls 🙂

  4. Vielen dank fürs Zimtschneckenrezept. Das klingt ja einfach, aber wie du sagst: Alles eine Frage des Gefühls. Wir testen das mal. Ein schönes Wochenende. Gruß, hennii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s