Bisserl enttäuscht

Bin ein wenig enttäuscht. Hab gestern Abend noch 3 Stunden gearbeitet und habe dabei ne Menge Kisten hin und her bewegt, Sachen eingeräumt, mit und für die Kunden im Laden rumgeflitzt…und am Tage mich sogar gesund ernährt. Heute früh fühlte ich mich tatsächlich schlanker. Aber das war’s dann auch schon, denn die Waage zeigte die üblichen 79,5 an.

Ist schon gemein: Zunehmen geht ruck-zuck und Abnehmen dann umso länger.

m&m’s sind alle :(

Nachdem das Bewerbungen-Schreiben nicht so recht gelingen wollte, mußten die restlichen Tüttchen m&m’s dran glauben. Nicht gut. Die Aktion gehört ja wieder mal der Kategorie des Frustessens an. Immer diese Stimungsschwankungen. Allerdings kann ich immer essen, auch Süßes. Egal ob es mir gut oder schlecht geht. Bei besonderen Ereignissen verstärkt sich das nur noch.

Was macht ihr so bei solchen Phasen? Ablenkung? Wenn ja, welche?

Butter, Sahne & Co.

Hallöle!

Heute würde ich euch gerne was fragen. Jedem ist ja bekannt, dass Fett ein Geschmacksträger ist und dazu noch ein guter. Nun ja, auch ich mag in Butter gebratene Kartoffeln und Sahnesaucen zum Fleisch oder Nudeln.. etc. Und es gibt dazu genügend Produkte, in denen das Fett „versteckt“ ist und man es auf den ersten Blick nicht erkennt.

Wie macht ihr das? Was kann man wodurch ersetzen, ohne den Geschmack dabei vollends zu versauen? Mich interessieren vor allem Sachen wie: Gebratenes, Sahnesaucen, Dressings, Fett beim Backen, Süßes (da ist ja auch oft Fett versteckt). Gibt’s da von euch erprobte Tipps und Tricks, also was im wirklichen Leben auch funktioniert?

Freu mich schon über eure Kommentare 🙂

Kleine Tütchen

Da ich bei einer aufgebrochenen Tüte mit Chips/Schoko oder was auch immer den Drang habe, die Tüte auch leer zu machen, hat Steffi mich daran erinnert, dass es bei vielen Süßigkeiten auch kleinere Packungen gibt. Das habe ich irgendwie vergessen gehabt. Bzw. gucke ich dann ja auch auf den Preis und ne Großpackung kostet im Einzelhandel einfach weniger. Oder manchmal gibt’s diese kleineren Packungen gar nicht erst im normalen Einzelhandel, sondern nur bei Tankstellen, Süßigkeitenautomaten in den Bahnhöfen und ähnlichem mehr.

Aber siehe da, gestern bei L*DL habe ich ne große Tüte m&m’s entdeckt, in der aber 9 kleine Tütchen drin sind. Das ist doch wie für mich geschaffen, dachte ich, und nahm gleich 2 von den großen Tüten mit. Na mal sehen, für wie lange die dann reichen. Aber es ist tatsächlich einfacher einzuteilen und bei einem neuen Tütchen denk ich paar mal nach, ob ich dieses jetzt schon aufreißen sollte.

BlogStöckchen – Nahrungsmittel

Hui, mein erstes Stöckchen. Hab dieses bei Spielkind entdeckt und find’s lustig. Hier also die Fragen und meine Antworten darauf.

Die Fragen:

  1. Nenne drei Nahrungsmittel, die für Dich unverzichtbar sind.
  2. Welche drei Nahrungsmittel magst Du überhaupt nicht?
  3. Gibt es ein Nahrungsmittel das Du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja welches?
  4. Was ist Dein Lieblingsgetränk?
  5. Welche Süssigkeit isst Du am liebsten?
  6. An wen gibts Du das Stöckchen weiter?

Die Antworten:

  1. Zwiebeln, Kartoffeln und Kekse
  2. Kapern, Leber/Innereien, Pudding
  3. Ich würd mal gerne richtig zubereiteten Couscous probieren. Aber eben von einem einheimischen Profi zubereitet.
  4. Schwarzer Tee (mit Milch)
  5. Schokolade
  6. weiß noch nicht, aber ich überleg noch (bzw. Frage: wie gibt man denn so ein Stöckchen weiter? Bin noch neu in sowas *ggg*)

Blödes Wetter

Seit Anfang der Woche haben wir geplant, dieses Wochenende endlich eine Radtour zu bewerkstelligen. Die Wettervorhersage zeigte auch, dass Sonntag der bessere Tag dafpr wäre – zwar etwas bewölkt, aber mit Sonnenschein und mäßiger Wärme. Nun ja, also habe ich mich komplett auf den Sonntag eingestellt.

Gestern, also am Samstag, mußte ich frühs noch kurz zur Arbeit, aber danach war ich irgendwie erledigt. Zuerst hatte es auch noch geregnet gehabt. Aber nachmittags klärte es auf und mein Freund machte den Vorschlag, da schon mit den Fahrrädern loszufahren. Ich sagte, ach nee laß mal, wir fahren doch morgen. Abends hab ich dann nochmal das Wetter überprüfen wollen und was sehen meide Augen, auf einmal stand es, dass am Sonntag, also heute, es den ganzen Tag regnen sollte, dazu noch starker Wind etc. Ich dachte, ich seh nicht richtig.

Das Ergebnis war: seit heute Nacht schüttet es nur so, mit kleinen Pausen dazwischen. Aber bei dem Wetter möchte man überhaupt nicht raus. Hab mir nun nur kurz die Zeitung geholt, aber an eine Fahrradtour ist nicht zu denken. Blöde Sachen. Dabei hatte ich mich wirklich darauf gefreut.

Ich ruder mal zurück

So, nach der gestrigen  Spontanentscheidung wieder mal mit WW zu versuchen, ruder ich heute von dieser Idee wieder zurück. Dieses ewige ausrechnene geht mir auf die Nerven, genauso wie es bei dem Kalorienzählen der Fall ist. Ich wiege nun mal nicht jedes Lebensmittel ab, bevor ist es esse.  Und wenn man auswärts essen war, dann ist das eh fast unmöglich zu wissen, wieviel wovon da verbraucht wurde. Also hab ich das Programm nun komplett deinstalliert (mußte eh mal Platz auf der Festplatte schaffen) und versuche nun meine Instinkte zu schärfen und das richtige Maß zu finden.

Heute gab’s übrigens Zucchini-Puffer. Lecker!